2013


Besuch eines Künstlerpaares und des Tateishi Parks


Unser Ausflug führt uns heute nach Akiya, Yokosuka-shi, Kanagawa-ken, zu Shoichi und Colleen Sakurai. Dort leben und arbeiten sie mit ihrem Sohn in einem mehr als 100-Jahre alten Tempel. Der japanische Künstler Shoichi Sakurai zelebriert die Schönheit des Recyclings.

Im Mittelpunkt stehen dabei elegante Lichtskulpturen und ungewöhnlich gestalteter Schmuck, Zeichnungen und Kalligrafien. Schlüsselelement seiner Kunst ist das ästhetische Konzept des „wabi sabi“ (http://de.wikipedia.org/wiki/Wabi-Sabi).

Sakurai entdeckt die Schönheit in Dingen, die von Alter, Gebrauch oder Vernachlässigung gezeichnet sind. Objekte, die weggeworfen oder verloren wurden, erfahren so eine Art „Wiedergeburt“ und werden mit neuem Leben erfüllt. Shoichi und Colleen Sakurai ist es wichtig mit ihren Besuchern viel Zeit zu verbringen, sie freuen sich sehr auf uns und einige schöne Stunden mit uns.

Im Anschluss an diesen Besuch machen wir ein Picknick im Tateishi Park und geniessen das Küstenpanorama.

Termin: Freitag, 17. Mai 2013