Meister Mohri Suzuki wird im Anschluss an seine Vorführung einen Workshop veranstalten, bei dem Sie unter seiner Anleitung auch selbst zum Pinsel greifen können.

Mohri Suzuki (geb. 1984) hat unter dem Einfluss seines Urgross-vaters, ebenfalls Meister in der Kunst der Kalligraphie, im Alter von fünf Jahren mit dem Erlernen dieser Kunst begonnen und ist in späteren Jahren nach China (Seian) gegangen, um sich vor Ort dem Studium der ursprünglich chinesischen Schriftzeichen zu widmen.

Während seines Studiums an der Daito Bunka-Universität (Japanische Literatur/Kalligraphie) hat er zweimal hintereinander den "Mainichi-Preis" erhalten. Diese Auszeichnung wird jährlich vom grössten Japanischen gemeinnützigen Förderverein für Kalligraphie, dem "Mainichi Kalligraphie Forum" vergeben. Als jüngster und zweifacher Preis-träger hat er Kalligraphie-Geschichte gemacht und ist derzeitig als Künstler und Lehrer auf diesem Gebiet tätig, nimmt aber auch Aufträge für handschriftliche überschriften/Titel entgegen.

In Roppongi und Yoyogi unterhält er Shodo-Schulen, seine "Shodo Keikoba". Mehr über ihn und seine Teilnahme an der Weltausstellung in Mailand finden Sie im Internet unter:

http://www.mohri-s.com/


Weitere Hauptprogramme

6. Oktober 17. November 8. Dezember