2017

Der Tempel, eine der sogenannten „Quellen der mystischen Energie“ in Tokyo.

In dem unterirdischen Raum des Hauptgebäudes sind 88 Buddhastatuen aufgestellt.

Man sagt, wenn man jede der 88 Statuen begutachtet, ist das eine ähnliche geistige Leistung,

wie die Besichtigung der 88 Tempel der Shikoku Wallfahrt.

Als wir die Grotte, wo es im Gegensatz zu der Helligkeit und Hitze draussen, dunkel und kühl war, verlassen haben, schien es uns, als ob wir etwas Mystisches erfahren hätten.


Nach dem Mittagessen in einem italienischen Restaurant machten wir unter den Schatten der Bäume einen erholsamen Spaziergang.


In der Temari Sammlung hat uns Frau Ozaki (Direktorin) die verschiedenen Temari erklärt.

Einige von uns haben versucht, Temari selbst zu machen, diese Handarbeit, einen Ball mit bunten Fäden umwickeln, brauchte viel Zeit aber machte Spass.

Datum :MIttwoch, 31. Mai 2017