2018


"Ausflug zum Takao-san"

Wenn Engel reisen,lacht der Himmel!

Fast zu warm empfing uns der heilige Berg Takao.

Einige von uns taten sich schon am Soft-Eis guetlich,bevor wir ueberhaupt in die Seilbahn gestiegen waren.??

Das ist uebrigens die steilste Seilbahn in Japan( 31Grad )und wenn man beim Hochfahren in Gegenrichtung sitzt, rutscht man fast von der Sitzbank! Die Fahrkarten hatte uns ein netter Ladenbesitzer spendiert.Nochmals herzlichen Dank!

Dann kam der weitere Aufstieg zu Fuss,zum Glueck im Schatten der vielen riesigen alten Zedern,die schnurgerade in den Himmel wachsen und uns zum Tempel Yakuoin begleiteten.Die holzgeschnitzten Tempelwaechter muessen auf viele Tempelbauten aufpassen, die mit steilen Treppen miteinander verbunden sind und beeindruckende Holzschnitzereien aufweisen.

Auffallend sind die Tengu-Figuren mit langer Nase und Fluegeln.Die Geschichten ueber sie sind eng verbunden mit den Yamabushi, die Moenche,die zurueckgezogen in den Bergen leben.Leider haben wir keinen davon gesehen.

Der letzte Kraftakt bis zum Berggipfel wurde belohnt mit einem Picknick und einem maerchenhaft auf den Wolken schwebenden Berg Fuji.

Abwaerts trennten sich unsere Wege: einige Damen stiegen zu Fuss hinab und fuhren nach Hause,einige blieben zurueck und hatten noch richtig Spass beim japanischen Affengehege.Bevor uns die Seilbahn wieder hinunterbrachte,gab es noch Kaffee und Kuchen im Aussichts-Restaurant daneben.So gestaerkt fuhren wir froehlich nach Hause.

Datum : Dienstag, 8. Juni 2018

Yakuoin Templ

Gipfel

Fuji

Picnic

Affen